Richtfest der UKE Kinderklinik

Auf Einladung der Kinderintensivstation durften wir Freitag am Richtfest der neuen UKE Kinderklinik teilnehmen. Es war ein gelungener Tag verbunden mit dem abschließenden intensiven Austausch mit einigen Ärzten über den Wert der Maximaltherapie. Richtfest der UKE Kinderklinik

Retten Sie die Kinderstation!

http://www.rettet-die-kinderstation.de

16 Prozent unserer Bevölkerung sind jünger als 18 Jahre. Wenn Kinder oder Jugendliche ins Krankenhaus müssen, sorgen sich die Angehörigen. Alle erwarten, dass ihnen im Krankenhaus die beste ärztliche und pflegerische Versorgung zuteil wird. Wir im Krankenhaus tun alles dafür, dass dies der Fall ist.

Kinderkliniken, Abteilungen für Kinder- und Jugendmedizin und die Kinderchirurgie sind heute aber strukturell wie finanziell nicht mehr so ausgestattet, dass eine nachhaltige Versorgung der jungen Patienten auch in Zukunft gesichert ist!

Licht im Dunkel

Weltgedenktag für alle verstorbenen Kinder am 14. Dezember 2014. Jährlich sterben in Deutschland etwa 85.000 Kinder allein durch Fehl-, Früh- oder Totgeburt. Weltweit sind es um ein Vielfaches mehr. Hinzu kommen all die Kinder, die Opfer von Krankheiten, Unfällen und sinnloser Kriege wurden. Zurück bleiben trauernde Eltern, Geschwister, Großeltern und Freunde. Täglich wird in den einzelnen Familien dieser Kinder gedacht. Doch einmal im Jahr wollen weltweit Betroffene nicht nur ihrer eigenen Töchter, Söhne, Schwestern, Brüder, Enkel und Enkelinnen gedenken.
Jedes Jahr, am 2. Sonntag im Dezember, stellen sie weltweit um 19 Uhr brennende Kerzen in die Fenster. Während die Kerzen in der einen Zeitzone erlöschen, werden sie in der nächsten entzündet, so dass eine Lichterkette 24 Stunden die ganze Welt umringt.
Jedes Licht im Fenster steht für das Wissen, dass diese Kinder das Leben erhellt haben und dass sie nie vergessen werden. Es steht auch für die Hoffnung, dass die Trauer das Leben der Angehörigen nicht für immer Dunklen bleiben lässt. Das Licht schlägt Brücken von einem betroffenen Menschen zum anderen, von einer Familie zur anderen, von einem Haus zum anderen, von einer Stadt zur anderen, von einem Land zum anderen. Es versichert Betroffene der Solidarität untereinander.

Eindrucksvoller Bericht einer Mutter

Diesen Vortrag hielt eine Mutter, die selbst ihr Kind verloren hatte.

Ich kann schon lange wieder lachen, tanzen, streiten, Karten spielen oder mich politisch einmischen – aber ich habe unglaublich viel von und durch Jolanda gelernt. Ihr Leben und Sterben haben mich geprägt, es hat meine Maßstäbe unwiderruflich verschoben, es färbt bis heute durch und ist immer ein Teil von mir.

Ganzen Text herunterladen…

 

Ich bin keine Fallpauschale

Initiative von Eltern und Klinikpersonal für kranke Kinder an Universitäts-Kinderkliniken

www.ichbinkeinefallpauschale.de

Allen Kinderkliniken mit schwerkranken Kindern zu helfen, das ist das Ziel der Petition. Bitte unterstützen Sie diese Aktion, indem Sie diese unterschreiben und in Ihrem Umfeld bekannt machen, damit bis zur Bundestagswahl viele Unterschriften gesammelt werden.